Der Zustand des Gleichgewichts

Das Konzept des Gleichgewichts hat in der ayurvedischen Logik eine zentrale Bedeutung: Gleichgewicht geistiger, körperlicher und emotionaler Funktionen, sowie Gleichgewicht in der näheren und weiteren Umgebung.


Ayurveda beschreibt einen Zustand des Gleichgewichts oder Ungleichgewichts mit drei fundamentalen Begriffen, die im Sanskrit «Doshas» genannt werden.

Das Drei-Dosha-System umfasst alle Aspekte des Lebens, die mit der Gesundheit in Beziehung stehen: Verhalten, Umwelt, klimatische Einflüsse, die Qualität der Nahrung, verschiedene Krankheitserscheinungen, etc.

Qoute graphic element
VATA – Windelement

Auf der physischen Ebene stellt Vata das Bewegungsprinzip dar; Bewegung des Darms, Blutkreislauf, Beweglichkeit der Gelenke. Auf der geistigen Ebene zeigt sich ein Vata-Ungleichgewicht durch Nervosität und Unruhe, auf der emotionalen Ebene als Ängstlichkeit.

Qoute graphic element
PITTA – Feuer- und Wasserelement

Auf der physischen Ebene stellt Pitta das Stoffwechsel- und Verdauungsprinzip dar und ist zuständig für die Energieproduktion.
Auf der geistigen Ebene äussert sich eine Pittastörung als Gereiztheit und als Gefühl, unter Druck zu stehen, auf der emotionalen Ebene bricht leicht der Zorn aus.

Qoute graphic element
KAPHA – Erde- und Wasserelement

Auf der physischen Ebene ist Kapha mit Flüssigkeiten assoziiert. Ein Übermass an Kapha auf der geistigen Ebene resultiert in Trägheit, Schwere und Antriebslosigkeit, auf der emotionalen Ebene in Depression. Kapha gerät immer aus dem Gleichgewicht, wenn der Körper ein Übermass von Toxinen angesammelt hat.

Die Eigenschaften der 3 Doshas